Home Navigationspfeil Termine

Themenwoche zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen

04. bis 09.12.2018

Seit 1993 findet der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung statt. Das Porsche Museum beteiligt sich daran bereits zum fünften Mal. Vom 04. bis 09. Dezember 2018 empfängt das Porsche Museum interessierte Besucher zur Themenwoche zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung. An diesen Tagen gibt es spezielle und kostenlose Führungen:


- Museums- und Werksführungen in leichter Sprache
- Museumsführungen für Sehbehinderte und Blinde
- Museums- und Werksführungen für Hörbehinderte und Gehörlose mit DGS-Dolmetscher
- Museumsführungen für Menschen mit Demenz
- Sensibilisierungsführungen für Menschen mit und ohne Behinderung

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Die Führungen dauern 60 Minuten. Die Gruppengröße der Führungen ist auf max. 10 Personen inkl. Begleitpersonen begrenzt. Der Eintritt sowie das Parken im Parkhaus sind für Menschen mit Behinderung und deren Begleitpersonen ebenfalls kostenfrei. Die Teilnahme an der Führung ist nur mit Voranmeldung per Mail an oder telefonisch unter +49 711 911-24566 möglich. Bitte geben Sie die Teilnehmeranzahl, Ihre Anschrift, Telefonnummer und den ausgesuchten Termin an.

Neu im Programm: Museumsführungen für Menschen mit Demenz und Sensibilisierungsführungen

Seit 12 Jahren nimmt der Verein „RosenResli e.V.“ Menschen mit Demenz ins kulturelle Leben mit und schenkt tolle Augenblicke. Das Porsche Museum bietet in diesem Jahr erstmals in Zusammenarbeit mit „RosenResli e.V.“ Museumsführungen für Menschen mit Demenz und ihre Begleitpersonen an. Während der einstündigen Führungen konzentrieren sich die Teilnehmer auf wenige, bekannte und erinnerungswürdige Fahrzeuge, die intensiv und mit allen Sinnen betrachtet werden. Die Anmeldung erfolgt beim Verein unter oder unter +49 711-95 86 33 61.

Um das Bewusstsein für ein Leben mit Einschränkungen für alle Besucher zu schaffen, bietet das Porsche Museum erstmals Sensibilisierungsführungen an. Im Rahmen einer Museumsführung bekommen Menschen mit und ohne Behinderung einen neuen Zugang zu den Museumsfahrzeugen: Wie ist es, ein Fahrzeug nicht sehen, sondern erspüren zu können? Wie erklärt man ein Fahrzeug ohne ausgesprochene Worte? Was bedeutet Barrierefreiheit im Porsche Museum?
Ein neuer Blick auf das Porsche Museum und seine Fahrzeuge sind garantiert.

Erkunden Sie die Ausstellung

Im Porsche Museum haben Menschen mit Körperbehinderung trotz der außergewöhnlichen Architektur einen uneingeschränkten barrierefreien Zugang in das Gebäude und zur Ausstellungsfläche. Folgen Sie dem Rundgang und treffen Sie auf themenbezogene Elemente. Dabei steht das Erleben mit allen Sinnen im Vordergrund. So machen beispielsweise Soundbereiche die Porsche Automobile lebendig oder im Foyer erhältliche Handschuhe bieten einen sensitiven Zugang zu den Museumsobjekten. Sitzgelegenheiten zum Verweilen finden Sie auf den Ebenen des Ausstellungsbereichs. Die Mitnahme von Blindenhunden ist selbstverständlich erlaubt. Sollten Sie während Ihres Museumsbesuch Unterstützung benötigen, hilft Ihnen das geschulte Personal gerne.

Beenden Sie Ihren Museumsrundgang gerne im Museumsrestaurant Boxenstopp oder in unserer Coffeebar. Auf Nachfrage erhalten Sie einen Auszug aus der Speisekarte in Brailleschrift.

Führungen während der Themenwoche

Führungen in leichter Sprache

04. bis 07. Dezember

Museumsführungen um 10.30, 14.00 und 16.30 Uhr
Werksführungen um 12.00 und 14.30 Uhr

08. und 09. Dezember
Museumsführungen um 10.00, 10.30, 12.00, 14.00 und 16.30 Uhr

Führungen für Sehbehinderte und Blinde

04. bis 07. Dezember

Museumsführungen um 9.30, 11.30 und 16.00 Uhr

08. und 09. Dezember
Museumsführungen um 9.30, 13.30, 15.30 Uhr

Führungen für Hörbehinderte und Gehörlose mit DGS-Dolmetscher

04. bis 07. Dezember

Museumsführungen um 11.00 und 15.30 Uhr
Werksführungen um 10.00 und 13.30 Uhr

08. und 09. Dezember
Museumsführungen um 11.30, 14.30 und 16.00 Uhr

Neu im Programm

Museumsführungen für Menschen mit Demenz

04. bis 09. Dezember

Museumsführung um 15.00 Uhr

 

Sensibilisierungsführungen für Menschen mit und ohne Behinderung

04. und 07. Dezember
Museumsführung um 13.00 Uhr

08. und 09. Dezember
Museumsführung um 11.00 Uhr

https://www.porsche.com/museum/de/veranstaltungen/

 

Impulstag 2018 – Kultur für Menschen mit Demenz

 

Vom Leben im Hier und Jetzt

Wenn die Vergangenheit verblasst und die Zukunft keine Bedeutung hat, bestimmt allein der Augenblick das Lebensglück. An Demenz erkrankte Menschen verlieren zwar den Zugang zu den Erfahrungen die ihr Leben prägten, doch ihre Seele speichert alle Emotionen. Kultur kann berühren und vergessen geglaubte Gefühle ans Licht bringen.

Seit 12 Jahren nimmt der Verein RosenResli e.V. Menschen mit Demenz mit ins kulturelle Leben und schenkt „unvergessliche“ Augenblicke.

Gemeinsam mit den Stuttgarter Philharmonikern laden wir ein zum

Impulstag

Kultur für Menschen mit Demenz
am 30. September 2018 ab 9:00 Uhr
im Gustav-Siegle-Haus
Leonhardsplatz 28 in 70182 Stuttgart

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung sowie das Programm finden Sie hier.

Eine druckbare Version des Programms (Flyer) finden Sie hier.

https://www.in-einem-augenblick.de/


Kunstvermittlung für Menschen mit Demenz – macht das Sinn?

Treffpunkt Staatsgalerie Stuttgart im Foyer (Stirling Bau)
Die richtige Antwort gibt es für aktive Menschen mit Demenz, für pflegende Angehörige und Partner mit Demenz, für Pflegeprofis und für Ehrenamtliche, die sich in Zukunft als ausgebildete  „KulturbegleiteInnen“ engagieren wollen.

 

Burda Museum in Baden Baden: Museumsbesuch für Menschen mit Demenz

Keine Gebühren für Eintritt und Führung

Termine: 25.07. - 22.08. - 19.09.2018

Anmeldung erforderlich


RosenResli e.V.
Kultur für Menschen mit Demenz, Danneckerstr. 4 / 70182 Stuttgart

0711 - 95 86 33 61 / 0157 - 58 52 83 00 /

 

 

 

 

3

Jan Stressenreuter

Zentrum Weissenburg e.V.

Brigitte Lösch MdL

Querverlag

 


 

 

Einladung:

Workshop Kommunikation mit Menschen mit Demenz.

Für Angehörige, Ehrenamtliche, AlltagsbegleiterInnen, Pflegeprofis und Betreuungskräfte.

Eine Idee von RosenResli e.V. Kultur für Menschen mit Demenz gemeinsam mit der Bruderhaus Diakonie Neckar Alb und der Samariterstiftung Tübingen.

Termine Seminarreihe: Samstag 14.4. / 28.04. / 12.05.2018 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

Veranstalter: RosenResli e.V., gefördert von der Lechler Stiftung.

Ort.: Altes Rathaus, 72764 Reutlingen, Rathaustr. 6

Die Teilnahme ist kostenlos



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Workshop Kommunikation mit Menschen mit Demenz
Seminar-Block 1

Workshop Kommunikation mit Menschen mit Demenz
Seminar-Block 2 + 3

 

3

 

30.Mai.2017 19.00 Uhr

Dement, aber nicht bescheuert: Für einen neuen Umgang mit Demenzkranken

Michael Schmieder

Die Würde der Demenzkranken ist unantastbar!

Worum geht es? Demenzkranke wollen als Menschen wahrgenommen werden. Aber wir "Gesunden" können nicht ertragen, einen geliebten Angehörigen ins Vergessen gleiten zu sehen - wir therapieren, beschäftigen und medikamentieren, damit wir uns nicht hilflos fühlen. Doch hilft das den Dementen? Nein, im Gegenteil. Die Kranken möchten in ihrem So-Sein angenommen werden. Dafür plädiert Michael Schmieder, und dieses Konzept praktiziert er im Pflegeheim Sonnweid - mit beeindruckendem Erfolg. Was ist besonders? Michael Schmieder ist ein Mann der Praxis: Er lebt das, was er schreibt. Er nimmt die Demenzkranken und ihre Bedürfnisse ernst und behandelt jeden Kranken als Individium. Die Dementen bestimmen die Bedingungen, unter denen sie leben möchten. Wenn das bedeutet, dass eine Patientin nur noch Torte isst und ein anderer am besten im Flur schläft, so ist das in Ordnung. Hauptsache, es geht den Patienten gut. Und das tut es: Sonnweid gilt als eines der besten Pflegeheime für Demenzkranke. Wer liest? - Angehörige von Demenzkranken - alle, die mit Demenzkranken arbeiten - alle, die sich mit dem Thema beschäftigen.

Michael Schmieder, der Autor liest am 30.5.17 um 19.00 Uhr live! Wo denn? Im Kloster Lichtenthal Baden Baden. Veranstalter RosenResli - Kultur für Menschen mit Demenz e.V.

 

Michael Schmieder (*1955) ist Ethiker und Pfleger. Er leitete 30 Jahre lang die Sonnweid in Wetzikon und gilt als wichtiger Erneuerer der Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz. Seit Anfang 2016 ist er Verwaltungsrat der Sonnweid AG. Er vermittelt sein Wissen mit Referaten, Kursen und Medienbeiträgen. Schmieder ist Redaktor der Demenz-Zeitschrift «Das Heft». 2015 ist sein Buch «Dement, aber nicht bescheuert» im Ulstein Verlag erschienen.

 

Eintritt frei

 

 

19.Oktober.2016 14.00 Uhr

Vom Zauber der Bilder


Stadtmuseum Baden Baden – Museum La8
Museum Frieder Burda
Staatliche Kunsthalle Baden Baden
Einladung für Angehörige von Menschen mit Demenz

Für Menschen mit Demenz ist das eine Fahrt ins Blaue, ein Abenteuer, denn
Sie wissen nicht was Sie erwartet. Doch jetzt ist Zeit für Erinnerungen,
Poesie, Melancholie,viel Emotionen und sie sind glücklich angekommen.


19.10. 2016 Info-Nachmittag: Café Kunsthalle
Staatliche Kunsthalle Baden-Baden Lichtentaler Allee 8 a
Besuchen Sie uns zwischen 14.00 – 16.00 Uhr auf eine Tasse Café


Modellprojekt RosenResli e. V. Der Eintritt ist frei
Museumsbesuche für Menschen mit Demenz in Baden Baden
RosenResli e.V. Kultur für Menschen mit Demenz,
Danneckerstr. 4, 70182 Stuttgart 0711 / 95863361
RosenResli.de / Rosen-Resli@gmx.n et
Eine Kooperation Demenzkampagne des Pflegestützpunktes Baden-Baden.

 

12.Oktober.2016 19.00 Uhr

Dement, aber nicht bescheuert: Für einen neuen Umgang mit Demenzkranken

Michael Schmieder, Uschi Entenmann

Veranstaltungsreihe: Gastveranstaltungen im Literaturhaus
Lesung
Worum geht es? Demenzkranke wollen als Menschen wahrgenommen werden. Aber wir »Gesunden« können nicht ertragen, einen geliebten Angehörigen ins Vergessen gleiten zu sehen – wir therapieren, beschäftigen und medikamentieren, damit wir uns nicht hilfl os fühlen. Doch hilft das den Dementen? Nein, im Gegenteil. Die Kranken möchten in ihrem So-Sein angenommen werden. Dafür plädiert Michael Schmieder, und dieses Konzept praktiziert er im Pfl egeheim Sonnweid – mit beeindruckendem Erfolg. Was ist besonders? Michael Schmieder ist ein Mann der Praxis: Er lebt das, was er schreibt. Er nimmt die Demenzkranken und ihre Bedürfnisse ernst und behandelt jeden Kranken als Individuum. Die Dementen bestimmen die Bedingungen.
Veranstalter: RosenResli Kultur für Menschen mit Demenz e.V.

 

Eintritt: Euro 8,-

http://www.literaturhaus-stuttgart.de/event/3498-1-dement-aber-nicht-bescheuert-fuer-einen-neuen-umgang-mit-demenzkranken/

 

Demenz Bericht aus dem Land des Vergessens

Die Vorstellung ängstigt viele: Unter Demenz zu leiden, der Krankheit, die nach und nach jede Erinnerung löscht. Bin ich dann noch ich? Was empfindet jemand, der nichts mehr denken kann? Michael Schmieder gilt seit 30 Jahren als Pionier in der Demenzbetreuung. Mit ihm spricht Stephan Klapproth.

 

 

21.September 2016 19.00 Uhr

Ja zum Leben trotz Demenz

Helga Rohra

Pflegezentrum Paulinenpark Seidenstraße 35 70174 Stuttgart

Merken Sie sich diesen Termin unbedingt vor. Denn an diesem Abend kommt Helga Rohra zu uns ins Café Krempels zu einer Autorenlesung. Eine Veranstaltung des Vereins RosenResli e.V.

http://rosen-resli.de/files/Helga%20Rohra%20Lesung.html

Recherchen entlang des eigenen Lebens

Begegnung auf Augenhöhe

Die Bilder